Schulkinder: Das Alter der allergischen Rhinitis und Asthma

Wenn ein Baby oder Kleinkind Neurodermitis (atopische Dermatitis) oder eine Nahrungsmittelallergie hat, besteht bei diesen Kindern ein höheres Risiko für eine Atemwegsallergie (allergische Rhinitis oder Asthma). Zwischen 25 und 80% der Kinder, die unter atopischer Dermatitis leiden, werden im Alter von drei Jahren allergische Rhinitis (allergischen Schnupfen), Asthma oder beides entwickeln.

Der allergische Marsch verändert sich mit der Zeit

Im Laufe der Zeit werden Kinder empfindlicher gegenüber inhalierbarer Substanzen, die sich in der Atemluft befinden. Zum Beispiel könnten die Kinder an Heuschnupfen erkranken – umgangssprachlich für allergische Rhinitis – verursacht durch eine Allergie gegen Pollen. Kinder können auch allergische Rhinitis bekommen, weil sie allergisch gegen Substanzen im Inneren des Hauses sind. Das können Hausstaubmilben, Haustiere und Kakerlaken sein. Dieselben Substanzen, die allergische Rhinitis verursachen können, können auch Asthma verursachen.

Allergene sind normalerweise für Menschen harmlos, lösen aber bei Allergikern eine abnormale Reaktion des Immunsystems aus. Diese abnormale Reaktion führt zu Allergiesymptomen wie beispielsweise:

  • Niesen,
  • tränenden Augen oder
  • laufender Nase.

Etwa zur gleichen Zeit in der sich Atemwegsallergien (allergische Rhinitis und Asthma) entwickeln, verbessern sich oft Neurodermitis und die frühkindliche Nahrungsmittelallergie.

Allergische Rhinitis

Allergische Rhinitis ist eine Allergie, die nachfolgende Symptome hervorrufen kann:

  • eine verstopfte oder laufende Nase,
  • Niesen und
  • Juckreiz in Augen und Nase,
  • tränende Augen sowie
  • Juckreiz in Mund und Rachen.

Eine allergische Rhinitis tritt meist erst nach dem zweiten Lebensjahr auf. Das Risiko steigt mit fortschreitendem Alter aber an.

Der Anteil der Kinder mit allergischer Rhinitis verdoppelt sich zwischen dem Schul- und Jugendalter fast.

Europa

In Europa leidet etwa 1 von 6 Kindern im schulpflichtigen Alter an saisonaler allergischer Rhinitis. Rund die Hälfte dieser Kinder leidet auch an Asthma, Neurodermitis oder beidem. Allergische Rhinitis führt zu einem erhöhtem Risiko für Asthma.

 

Amerika

In den USA leiden fast 10% aller Kinder im schulpflichtigen Alter unter einer allergischen Rhinitis. Viele dieser Kinder (etwa zwei Drittel) haben auch Asthma, Neurodermitis oder beides. Allergische Rhinitis führt zu einem erhöhtem Risiko für Asthma.

 

 
Asthma

Asthma ist eine chronische Erkrankung der Atemwege. Diese kann sich in jedem Stadium des Lebens entwickeln und verursacht Symptome, die das Atmen erschweren. Menschen mit Asthma können unter wiederholten Keuchattacken leiden – was bedeutet, dass sie beim Ausatmen ein pfeifendes Geräusch hören können. Genauso können Atembeschwerden oder Kurzatmigkeit auftreten. Außerdem kann Asthma auch zu einem Engegefühl in der Brust führen, das manchmal Schmerzen verursacht. Einige Betroffene haben das Gefühl, dass ihre Lungen verkleben oder sich verkleinern. Andere haben das Gefühl, dass ein großes Gewicht auf ihrer Brust liegt.

Asthma betrifft jedes zehnte Schulkind weltweit.

In Europa leidet jedes zehnte Kind im schulpflichtigen Alter an Asthma. Bis zu 15% der Jugendlichen sind betroffen.

In den USA leidet 1 von 6 Mädchen und 1 von 5 Jungen im schulpflichtigen Alter an Asthma. In der Jugend sind fast 1 von 4 Mädchen und 1 von 5 Jungen betroffen.

 

Asthma wird oft von anderen Allergien begleitet

Wenn ein Baby ein Ekzem hat, erhöht sich auch das Risiko im frühen oder mittleren Kindesalter an Asthma zu erkranken. Etwa ein Drittel der Kleinkinder, die unter Ekzemen leiden, bekommen Asthma. In der Regel gilt, je früher das Ekzem im Leben auftritt und je schlimmer es war, desto schwerer wird auch das Asthma.

Wenn ein Kind unter einer Lebensmittelallergie leidet, ist die Wahrscheinlichkeit von Asthma ebenfalls höher. Viele Kinder die Asthma haben, werden im Laufe ihres Lebens zusätzlich allergische Rhinitis entwickeln. Mehr Informationen zu Asthma finden Sie hier.

  • Keine Produkte im Warenkorb