MiPROwell® Reisesteppdecke

€184,95

Preise inkl. MwSt. und zzgl. Versandkosten

Verfügbar:Verfügbar

Wer will schon ausgerechnet im Urlaub oder auf Geschäftsreise mit einer Allergie-bedingten Schniefnase und Hustenreizen kämpfen? Dem kannst Du  mit der MiPROwell® Reisesteppdecke vorbeugen. Sie ist ein idealer Begleiter für unterwegs und bettet Dich auch an fernen Orten ruhig und sicher. Ihre sehr gute Luft- und Wasserdampfdurchlässigkeit sorgt zudem dafür, dass Du auch in warmen Regionen durchschlafen kannst.

  • 12 Jahre Garantie
  • Hohe Qualität und Studien erwiesen
  • Luft- und feuchtigkeitsdurchlässig

Steppdecken für einen reizfreien Schlaf

In Ruhe lassen Dich mit dieser Decke auch die Allergene der Hausstaubmilbe, die in fast allen herkömmlichen Betten vorhanden sind: Durch die besondere Konstruktion und Dichte des Gewebes blockt die Steppdecke sie ab und schafft so die Voraussetzung für einen reizfreien und damit erst richtig erholsamen Schlaf. Der Clou: Die Decke ist kompakt in einem Kissenbezug (50x50 cm) verpackt und dient so unterwegs auch als Stützkissen. Und nach dem Urlaub kannst du sie bei bis zu 95° wieder ganz rein waschen.

Erhältlich ist die MiPROwell® Reisesteppdecke in zwei Gewebevarianten (100 % Polyester sowie Polyester und Carbon) – und in folgenden Standardgrößen:

  • 135 x 200cm
  • 100 x 140cm

Die Produktion von MiPROwell® Reisesteppdecken Die Steppdecken werden unter höchsten Qualitätsansprüchen in Deutschland gefertigt und sind durch die Hohenstein Institute geprüft und ausgezeichnet, zudem erfüllen sie den Oeko-Tex 100 Standard.

Milbenallergiker sollten spezielle Textilien nutzen

Es ist eine der am häufigsten vorkommenden Allergien: die Hausstaubmilbenallergie. Betroffene haben vor allem im Herbst und Winter mit einer Reihe von Beschwerden zu kämpfen, die Erkältungssymptomen ähneln – wie etwa häufige Niesanfälle, Schnupfen, Husten oder Halsschmerzen. Auch die Augen reagieren oft und schwellen an, genauso sind Nasen- und Rachenschleimhäute gereizt. Das ist nicht nur lästig, sondern manchmal auch gesundheitsgefährdend, denn es kann sogar zu asthmatischen Beschwerden kommen. Zwar verschaffen Medikamente Linderung, doch besser ist es natürlich, den allergischen Reaktionen vorzubeugen, indem der Kontakt zu den Allergenen möglichst verhindert wird.